Filter schließen
Für die Filterung wurden keine Ergebnisse gefunden!

Kaisermelange - Kaffee mit Eigelb und Cognac

Kaffee mit einem Schuss Alkohol gibt es in verschiedenen Variationen. Ein Kaisermelange ist dagegen schon ziemlich speziell. Er enthält nicht nur Cognac, sondern auch Eigelb.

Inhalt
Eine Tasse Kaffeekultur: Wiener Melange
Aus der Not geboren: Kaisermelange
Rezept und Zubereitung

Eine Tasse Kaffeekultur: Wiener Melange

Seinerzeit galt er als Getränk der feinen Gesellschaft. Der Wiener Melange stand um 1830 das erste Mal in den Cafés von Wien auf der Karte. Dank der Idee, einen Espresso mit Milch und Milchschaum zu kombinieren, galt der Kaisermelange sofort als "en vogue". Wer etwas auf sich hielt, kam nicht daran vorbei. Nach wie vor gilt er noch als DIE Kaffeespezialität Wiener Kaffeekultur schlechthin.

Kaffee Melange

Die Wurzeln legte die k.u.k. Zeit, in der viele Wiener Kaffeehäuser entstanden. Deren Wettbewerb um die Gunst höfischer Gäste gebar zahlreiche Spezialitäten. Selbst der Kaiser galt als Liebhaber des Melange. Das führte allerdings in Kriegszeiten zu einem Problem.

Aus der Not geboren: Kaisermelange

Eine gute Geschichte ist das halbe Marketing. Die des Kaisermelange führt in die Kriegszeiten und zu den Gewohnheiten des Kaisers zurück. Angeblich war der Melange sein Lieblingsgetränk. Ohne ging nicht viel bei ihm. Jedoch war Milch in Zeiten kriegerischer Auseinandersetzungen kaum verfügbar. Was tun?

Der Kaiser befahl seinen Dienern kurzerhand, ein neues Rezept zu erfinden. Irgendwann kamen diese bei ihren Versuchen auf die Idee und kombinierten einen Espresso mit Eigelb, Honig und einem Schuss Cognac.

Kaisermelange

Dem konnte der Kaiser nicht widerstehen und verpasste dem Kaffee gleich seinen Namen. Sein Geschmack hat ihn nicht getäuscht. Der Kaisermelange hat ihn überlebt und steht auch heute noch für kaiserliches Kaffeevergnügen.

Rezept und Zubereitung

doppelter Espresso (ca. 50-60 ml)
1 Eigelb
10 g Honig
etwas Cognac oder nach Gusto Rum
ggf. 1 Tl Zucker

  1. In einer Cappuccino-Tasse das Eigelb mit dem Honig verrühren.
  2. Mit dem Espresso aufgießen.
  3. Abschließend einen Schuss Cognac hineingeben.

Eine weitere Variante verwendet Sahne, die mit dem Eigelb und dem Zucker schaumig aufgeschlagen und mit dem Espresso bzw. starkem Kaffee aufgegossen wird. Den Abschluss bildet stets ein Schuss Alkohol.

Kaffee mit einem Schuss Alkohol gibt es in verschiedenen Variationen. Ein Kaisermelange ist dagegen schon ziemlich speziell. Er enthält nicht nur Cognac, sondern auch Eigelb. Inhalt Eine... mehr... »
Fenster schließen
Kaisermelange - Kaffee mit Eigelb und Cognac

Kaffee mit einem Schuss Alkohol gibt es in verschiedenen Variationen. Ein Kaisermelange ist dagegen schon ziemlich speziell. Er enthält nicht nur Cognac, sondern auch Eigelb.

Inhalt
Eine Tasse Kaffeekultur: Wiener Melange
Aus der Not geboren: Kaisermelange
Rezept und Zubereitung

Eine Tasse Kaffeekultur: Wiener Melange

Seinerzeit galt er als Getränk der feinen Gesellschaft. Der Wiener Melange stand um 1830 das erste Mal in den Cafés von Wien auf der Karte. Dank der Idee, einen Espresso mit Milch und Milchschaum zu kombinieren, galt der Kaisermelange sofort als "en vogue". Wer etwas auf sich hielt, kam nicht daran vorbei. Nach wie vor gilt er noch als DIE Kaffeespezialität Wiener Kaffeekultur schlechthin.

Kaffee Melange

Die Wurzeln legte die k.u.k. Zeit, in der viele Wiener Kaffeehäuser entstanden. Deren Wettbewerb um die Gunst höfischer Gäste gebar zahlreiche Spezialitäten. Selbst der Kaiser galt als Liebhaber des Melange. Das führte allerdings in Kriegszeiten zu einem Problem.

Aus der Not geboren: Kaisermelange

Eine gute Geschichte ist das halbe Marketing. Die des Kaisermelange führt in die Kriegszeiten und zu den Gewohnheiten des Kaisers zurück. Angeblich war der Melange sein Lieblingsgetränk. Ohne ging nicht viel bei ihm. Jedoch war Milch in Zeiten kriegerischer Auseinandersetzungen kaum verfügbar. Was tun?

Der Kaiser befahl seinen Dienern kurzerhand, ein neues Rezept zu erfinden. Irgendwann kamen diese bei ihren Versuchen auf die Idee und kombinierten einen Espresso mit Eigelb, Honig und einem Schuss Cognac.

Kaisermelange

Dem konnte der Kaiser nicht widerstehen und verpasste dem Kaffee gleich seinen Namen. Sein Geschmack hat ihn nicht getäuscht. Der Kaisermelange hat ihn überlebt und steht auch heute noch für kaiserliches Kaffeevergnügen.

Rezept und Zubereitung

doppelter Espresso (ca. 50-60 ml)
1 Eigelb
10 g Honig
etwas Cognac oder nach Gusto Rum
ggf. 1 Tl Zucker

  1. In einer Cappuccino-Tasse das Eigelb mit dem Honig verrühren.
  2. Mit dem Espresso aufgießen.
  3. Abschließend einen Schuss Cognac hineingeben.

Eine weitere Variante verwendet Sahne, die mit dem Eigelb und dem Zucker schaumig aufgeschlagen und mit dem Espresso bzw. starkem Kaffee aufgegossen wird. Den Abschluss bildet stets ein Schuss Alkohol.