Filter schließen
Für die Filterung wurden keine Ergebnisse gefunden!

Kaffee mit Schuss

Es gibt ihn in zahlreichen Varianten und viele Länder haben eine eigene Kreation hervorgebracht, wie z.B. Irish Coffee. Beim Kaffee mit Schuss geht es stets um die Zugabe von Alkohol. Er wird jedoch im Gegensatz zum Grog nicht nur in der kühlen Jahreszeit getrunken.

Inhalt
Die Basis: Espresso oder starker Kaffee
Die Qual der Wahl: Welcher Alkohol ist richtig?
Auf Italienisch: Espresso Corretto
Mit Eierlikör: Holländischer Kaffee
Pharisäer Kaffee aus Nordfriesland
Kaffee mit Amaretto
Café Brûlot
Espresso, Eigelb, Cognac und Honig: Kaisermelange
Irish Coffee

Die Basis: Espresso oder starker Kaffee

Da für den Schuss Alkohol Spirituosen verwendet werden, brauchen diese einen starken Partner. Feine Kaffees mit komplexen Aromen würden dahinter verschwinden. Aus diesem Grund verwenden Barista meist einen Espresso aus Arabica und Robusta Bohnen (z.B. 80% zu 20%) oder einen sehr kräftigen Kaffee.

Kaffee mit Schuss - Espresso


Die Qual der Wahl: Welcher Alkohol ist richtig?

Das hängt natürlich von der jeweiligen Kaffeespezialität ab, die sich länderspezifisch unterscheiden.
Am häufigsten kommen in den Kaffee:

  • Rum
  • Grappa
  • Obstbrand
  • Whisky
  • Cognac
  • Weinbrand
  • Amaretto
  • Eierlikör

Seltener wird Pflaumenlikör (Schümli Pflümli), Marillenlikör (Biedermeier Kaffee), Rotwein (Kosakenkaffee) oder Korn (Schwatten) dazugegeben.

Auf Italienisch: Espresso Corretto

Corretto steht im Italienischen für "verbessert" und "veredelt". Das passiert durch die Zugabe von Grappa. Der Espresso Corretto hat seinen Ursprung in Italien. Seine Zubereitung braucht einen Espresso, der mit einem Schuss sehr guten Grappa abgerundet wird. Entweder kommt er sofort nach dem Brühen in die Espressotasse oder zum "Auspülen" der Crema-Reste nach dem Trinken des Espressos.

Mit Eierlikör: Holländischer Kaffee

Ein doppelter Espresso oder 1/2 Tasse starker Kaffee, Eierlikör, geschlagene Sahne und Schokostreusel, das sind die Zutaten für einen holländischen Kaffee. Aufgrund der Menge verwendet man ein Latte Macciato-Glas oder eine größere Tasse. Die Sahne kommt als Haube garniert mit einigen Streuseln auf den Kaffee.

Kaffee mit Schuss


Pharisäer Kaffee aus Nordfriesland

Was mit heißem Wasser als Grog wärmt und schmeckt, muss auch zum Kaffee passen. Beim Pharisäer Kaffee ist er besonders stark oder gleich ein doppelter Espresso, der einen guten Schuss braunen Rum erhält. Dazu kommen noch Schlagsahne oben drauf und etwas Zucker. Serviert wird er in einem Becherglas oder einer Cappuccino-Tasse.

Kaffee mit Amaretto

Diese Spezialität ähnelt dem Pharisäer Kaffee. Nur, dass statt Rum ein Schuss Amaretto hineinkommt. Der Mandellikör stammt aus Italien und erinnert im Geschmack an Marzipan. Sein Alkoholgehalt liegt allerdings mit 20%-30% niedriger als der Rum im Pharisäer. die Zubereitung ist einfach: Einen doppelten Espresso mit ca. 20-40 ml Amaretto vermischen, einen Esslöffel Schlagsahne haubenartig auf den Kaffee geben und ggf. mit etwas Kakaopulver bestreuen. Fertig ist der Kaffee mit Amaretto!

Café Brûlot

Natürlich gibt es den Kaffee mit Schuss auch in einer französischen Variante. Der Café Brûlot ist ein starker Kaffee mit Cognac. Letzterer wird mit Zutaten wie Zimt, Orangenschale oder Zimt in einer Tasse vermischt, flambiert und abgelöscht.

Espresso, Eigelb, Cognac und Honig: Kaisermelange

Was so nach der k.u.k. Zeit klingt, kommt auch aus dieser Zeit. Zumindest der Geschichte nach. Eigentlich war seinerzeit der Kaffee Melange das Lieblingsgetränk des Kaisers. Als im Krieg die dafür notwendige Milch fehlte, mußte eine neue Kreation als Ersatz gefunden werden. Kurzerhand kombinierten seine Diener einen doppelten Espresso mit Eigelb, Honig, Rum und Zucker und schon war der Kaisermelange geboren.

Kaffee mit Schuss: Irsih Coffee

Irish Coffee

Bei dem Namen kann es nur um Kaffee mit Whisky. Welchen Alkohol würden die Iren sonst in das schwarze Getränk geben? Der Geschichte nach wärmte 1942 der Küchenchef im Restaurant des Flughafens des Shannon International Airport, frierende Passagiere mit dieser Eigenkreation. Da es funktionierte, galt dies als die Geburtsstunde des Irish Coffee. Dafür wird Zucker in einem Glas erhitzt bis er karamellisiert, mit Whisky abgelöscht und dann mit Kaffee aufgefüllt. Wer mag, gibt noch etwas Sahne hinzu.

Spanischer Kaffee CarajilloIn der Regel trinkt man ihn nur mit Rum oder Brandy. Aber es gibt noch flambierte Varianten, bei denen Rum, Anislikör oder Whisky mit Zucker entzündet und ein kräftiger Espresso abgelöscht.

Es gibt ihn in zahlreichen Varianten und viele Länder haben eine eigene Kreation hervorgebracht, wie z.B. Irish Coffee . Beim Kaffee mit Schuss geht es stets um die Zugabe von Alkohol. Er wird... mehr... »
Fenster schließen
Kaffee mit Schuss

Es gibt ihn in zahlreichen Varianten und viele Länder haben eine eigene Kreation hervorgebracht, wie z.B. Irish Coffee. Beim Kaffee mit Schuss geht es stets um die Zugabe von Alkohol. Er wird jedoch im Gegensatz zum Grog nicht nur in der kühlen Jahreszeit getrunken.

Inhalt
Die Basis: Espresso oder starker Kaffee
Die Qual der Wahl: Welcher Alkohol ist richtig?
Auf Italienisch: Espresso Corretto
Mit Eierlikör: Holländischer Kaffee
Pharisäer Kaffee aus Nordfriesland
Kaffee mit Amaretto
Café Brûlot
Espresso, Eigelb, Cognac und Honig: Kaisermelange
Irish Coffee

Die Basis: Espresso oder starker Kaffee

Da für den Schuss Alkohol Spirituosen verwendet werden, brauchen diese einen starken Partner. Feine Kaffees mit komplexen Aromen würden dahinter verschwinden. Aus diesem Grund verwenden Barista meist einen Espresso aus Arabica und Robusta Bohnen (z.B. 80% zu 20%) oder einen sehr kräftigen Kaffee.

Kaffee mit Schuss - Espresso


Die Qual der Wahl: Welcher Alkohol ist richtig?

Das hängt natürlich von der jeweiligen Kaffeespezialität ab, die sich länderspezifisch unterscheiden.
Am häufigsten kommen in den Kaffee:

  • Rum
  • Grappa
  • Obstbrand
  • Whisky
  • Cognac
  • Weinbrand
  • Amaretto
  • Eierlikör

Seltener wird Pflaumenlikör (Schümli Pflümli), Marillenlikör (Biedermeier Kaffee), Rotwein (Kosakenkaffee) oder Korn (Schwatten) dazugegeben.

Auf Italienisch: Espresso Corretto

Corretto steht im Italienischen für "verbessert" und "veredelt". Das passiert durch die Zugabe von Grappa. Der Espresso Corretto hat seinen Ursprung in Italien. Seine Zubereitung braucht einen Espresso, der mit einem Schuss sehr guten Grappa abgerundet wird. Entweder kommt er sofort nach dem Brühen in die Espressotasse oder zum "Auspülen" der Crema-Reste nach dem Trinken des Espressos.

Mit Eierlikör: Holländischer Kaffee

Ein doppelter Espresso oder 1/2 Tasse starker Kaffee, Eierlikör, geschlagene Sahne und Schokostreusel, das sind die Zutaten für einen holländischen Kaffee. Aufgrund der Menge verwendet man ein Latte Macciato-Glas oder eine größere Tasse. Die Sahne kommt als Haube garniert mit einigen Streuseln auf den Kaffee.

Kaffee mit Schuss


Pharisäer Kaffee aus Nordfriesland

Was mit heißem Wasser als Grog wärmt und schmeckt, muss auch zum Kaffee passen. Beim Pharisäer Kaffee ist er besonders stark oder gleich ein doppelter Espresso, der einen guten Schuss braunen Rum erhält. Dazu kommen noch Schlagsahne oben drauf und etwas Zucker. Serviert wird er in einem Becherglas oder einer Cappuccino-Tasse.

Kaffee mit Amaretto

Diese Spezialität ähnelt dem Pharisäer Kaffee. Nur, dass statt Rum ein Schuss Amaretto hineinkommt. Der Mandellikör stammt aus Italien und erinnert im Geschmack an Marzipan. Sein Alkoholgehalt liegt allerdings mit 20%-30% niedriger als der Rum im Pharisäer. die Zubereitung ist einfach: Einen doppelten Espresso mit ca. 20-40 ml Amaretto vermischen, einen Esslöffel Schlagsahne haubenartig auf den Kaffee geben und ggf. mit etwas Kakaopulver bestreuen. Fertig ist der Kaffee mit Amaretto!

Café Brûlot

Natürlich gibt es den Kaffee mit Schuss auch in einer französischen Variante. Der Café Brûlot ist ein starker Kaffee mit Cognac. Letzterer wird mit Zutaten wie Zimt, Orangenschale oder Zimt in einer Tasse vermischt, flambiert und abgelöscht.

Espresso, Eigelb, Cognac und Honig: Kaisermelange

Was so nach der k.u.k. Zeit klingt, kommt auch aus dieser Zeit. Zumindest der Geschichte nach. Eigentlich war seinerzeit der Kaffee Melange das Lieblingsgetränk des Kaisers. Als im Krieg die dafür notwendige Milch fehlte, mußte eine neue Kreation als Ersatz gefunden werden. Kurzerhand kombinierten seine Diener einen doppelten Espresso mit Eigelb, Honig, Rum und Zucker und schon war der Kaisermelange geboren.

Kaffee mit Schuss: Irsih Coffee

Irish Coffee

Bei dem Namen kann es nur um Kaffee mit Whisky. Welchen Alkohol würden die Iren sonst in das schwarze Getränk geben? Der Geschichte nach wärmte 1942 der Küchenchef im Restaurant des Flughafens des Shannon International Airport, frierende Passagiere mit dieser Eigenkreation. Da es funktionierte, galt dies als die Geburtsstunde des Irish Coffee. Dafür wird Zucker in einem Glas erhitzt bis er karamellisiert, mit Whisky abgelöscht und dann mit Kaffee aufgefüllt. Wer mag, gibt noch etwas Sahne hinzu.

Spanischer Kaffee CarajilloIn der Regel trinkt man ihn nur mit Rum oder Brandy. Aber es gibt noch flambierte Varianten, bei denen Rum, Anislikör oder Whisky mit Zucker entzündet und ein kräftiger Espresso abgelöscht.