Ristretto Kaffee - weniger ist mehr

Was ist ein Ristretto?

Ein Ristretto sieht in der Tasse wie ein kleiner Espresso aus. Er wird zwar wie ein Espresso zubereitet, jedoch mit einer geringeren Menge an Wasser von ca. 12-20 ml. Sein Ursprung liegt im Süden Italiens. Sinngemäß übersetzt bedeutet er „verkürzt“.

Die Menge an Kaffeepulver und die Durchlaufzeit bleiben hingegen gleich. Italiener bezeichnen ihn auch liebevoll als „Corto“, was so viel heißt wie „viel Pulver, wenig Was

Auf einen Blick:
So wird ein Ristretto Kaffee zubereitet
Die Schritte der Zubereitung
Sein Geschmack
Die richtige Auswahl der Kaffeebohnen
Ristretto Ardenza – Kaffee aus der Kapsel
Wie viel Koffein ist im Ristretto?
Unterschied zwischen Ristretto, Espresso, Doppio und Kaffee Lungo

So wird ein Ristretto Kaffee zubereitet

  • Kaffee: 6 - 8 g (Mischung 80% Arabica, 20 % Robusta)
  • Wasser: 12-15 ml
  • Durchlaufzeit: 25 Sekunden
  • Espresso Tasse oder Espresso Glas / 50 ml

Zutaten für Ristretto Kaffee

Bei der Zubereitung kann zusätzlich der Mahlgrad und die Menge an Kaffee variiert werden. In beiden Fällen wird die Extraktion intensiver.

  1. Variante: sehr feiner Mahlgrad
    Die Oberfläche des Kaffees vergrößert sich. Das Wasser läuft dadurch langsamer durch den Siebträger.
  2. Variante: doppelte Menge Kaffee
    Statt 8 g werden 15-16 g Kaffee in den Siebträger gegeben und kräftig angedrückt. Das Wasser läuft ebenfalls langsamer durch das Kaffeepulver.

Mitunter wird ebenso eine kürzere Durchlaufzeit von 15 Sekunden empfohlen. Dies gilt unter den Barista als „No go“, weil der Ristretto unterextrahiert und nicht ausgewogen wäre. Die sauren Aromen würden überwiegen, denn die Säuren werden zuerst extrahiert.

Die Schritte der Zubereitung

Vorbereitung

Espressomaschine für Ristretto Kaffee

Die Espressomaschine ist einsatzbereit und hat die richtige Wassertemperatur. Doe Espresso Tassen oder Gläser sind vorgewärmt.

Mahlgrad einstellen und den Kaffee mahlen

Mahlgrad für Ristretto einstellen

Je feiner der Mahlgrad, desto stärker die Extraktion. Letztlich bleibt die gewählte Einstellung eine Frage der Erfahrungen bzw. des eigenen Geschmacks.

Siebträger befüllen und die Dosierung auswählen

Espressosiebträger füllen und mit Tamper pressen
Das Kaffeepulver im Siebträger glatt streichen. Bei doppelter Menge mit einem Tamper anpressen. Der Kaffee wird so verdichtet und erschwert den Durchfluss des Wassers.

gepresster Siebträger

 

Durchlaufphase

Durchlauf des Ristretto
Durch die geringe Wassermenge hat ein Ristretto verschiedene Durchlaufphasen. Anfangs tröpfelt er nur in die Tasse. Dem folgt ein dünner dunkler Strahl. Barista nennen ihn „Mäuseschwänzchen“.

Ristretto Kaffee in Tassen

Wird dieser Strahl hell und bekommt eine Farbe wie Karamell, ist der Ristretto nach 25 Sekunden fertig.

Sein Geschmack: Konzentriert, intensiv, vollmundig

Da die Bitterstoffe erst am Ende der Extraktionszeit entstehen, schmeckt ein Ristretto süßer und weniger bitter als ein klassischer Espresso. Es entfalten sich facettenreiche Aromen im Mund. Der Kaffeegenuss ist noch konzentrierter als bei einem Espresso und hat oft einen leicht karamelligen und schokoladigen Geschmack. Durch die geringe Wassermenge schmeckt er stärker, gehaltvoller und geschmacksintensiver.

Die richtige Auswahl der Kaffeebohnen

Derart konzentrierter Kaffee stellt hohe Ansprüche an die Qualität seiner Bohnen. Jeder Fehler,  wäre sofort zu schmecken. Wählen sie als Bezugsquelle eine erfahrene Rösterei.

Tipps
Achten sie auf möglichst detaillierte Informationen über die Kaffeesorten, deren Anbau, Produktionsketten  und Angaben zur Röstung. Der Kaffee muss frisch geröstet und in Klimatüten versiegelt sein.

Ristretto Ardenza – Kaffee aus der Kapsel

Am besten eignet sich für die Zubereitung eines Ristretto Kaffees natürlich eine Siebträgermaschine. Alternativ gibt es aber auch schon Kapselmaschinen. Der Ardenza ist eine Kaffeespezialität aus der Kapsel, die mit einer Dolce Gusto Kaffeemaschine zubereitet werden kann. Die Aromaversiegelung dieser Kapseln, bewahrt die Frische des Kaffees. Sein Aroma wird während der Röstung mit Süßholz verfeinert.

Wie viel Koffein ist im Ristretto?

Das ist relativ. Ein Kaffee Ristretto enthält etwas mehr Koffein, als ein klassischer Espresso. Allerdings stimmt das nur, wenn es auf die Menge in einer Espresso Tasse bezogen ist. Vergleicht man 100 ml Filterkaffee mit 100 ml Espresso, dann enthält Letzterer mehr als doppelt so viel Koffein.

Beeinflusst wird der Koffeingehalt im Kaffee durch drei Komponenten:

  1. die Sorte der Bohnen
  2. ihre Röstung
  3. und die Zubereitung.

Robusta Kaffeebohnen enthalten etwa doppelt so viel Koffein wie Arabica. Der Koffeingehalt des Ristretto Kaffees hängt also im Wesentlichen von der jeweiligen Mischung und dem Mischverhältnis ab.

Bohnen für Espressi oder Ristretti werden üblicherweise länger geröstet. Dies wirkt sich auf den Koffeingehalt aus. Auch die Durchflusszeit bzw. Kontaktzeit des Wassers und der Mahlgrad haben Einfluss auf das  Koffein. Fließt das Wasser langsam durch fein gemahlenen Kaffee, wird mehr Koffein extrahiert.

Der Unterschied zwischen Ristretto, Espresso, Doppio und Kaffee Lungo

Was den Einsteiger in die Kaffeewelt zunächst verwirrt, ist einfach erklärt. Sie unterscheiden sich durch die Menge in der Tasse, den Wasseranteil und der Durchlaufzeit.

Füllmenge

Unterschied Ristretto, Espresso und Lungo

Ein Doppio ist lediglich ein doppelter Espresso.

Wasseranteile

Ristretto: 12-15 ml
Espresso: 25 ml
Lungo: 50 ml

Durchlaufzeit

Ristretto: 25 Sek.
Espresso: 25 Sek.
Lungo: 40-50 Sek.

Kommentare sind für diesen Blog deaktiviert